4 wichtigsten Reisetipps für Indien

Indien ist wirklich eins der faszinierendsten und lohnenswertesten Reiseziele, aber es kann auch das schwierigste und frustrierendste sein, besonders wenn es die erste Reise ist.

Indien Reisen sind so viel mehr als nur Urlaub. Indien ist nicht nur ein exotisches Land mit Festungen und Palästen, schimmernden Saris, wundersamen Gottheiten und faszinierenden Tempeln, scharfem Essen, chaotischen Städten, wandernden Kühen und dem Taj Mahal.

Für viele ist dies der Inbegriff des transformativen Reisens – es ist eines der letzten Orte auf der Erde, an denen Sie immer noch eine richtige Portion Kulturschock bekommen, etwas Neues über sich und die Welt erfahren, sich selbst finden oder einfach nur über die Vielfalt der Landschaften, die Lebendigkeit der Festivals, die Inbrunst der Religion, die Farbe, das Essen, die Menschen, die reiche Geschichte und die faszinierende Kultur staunen.

4 wichtigsten Reisetipps für Indien

1) Erwarte einen Kulturschock und passe deine Reise an
Wenn Sie zum ersten Mal nach Indien reisen, kann der Kulturschock zunächst eine Herausforderung für alle Sinne sein. Bereiten Sie sich darauf vor, so viel wie möglich über die indische Kultur zu lernen, und seien Sie offen und bereit, die Art und Weise Ihres Reisens anzupassen Indien zu passen.

Indien ist ein Kulturschock, es hat keinen Zweck, dagegen anzukämpfen. Akzeptieren Sie, dass die Dinge hier nicht so ablaufen wie in Ihrem Heimatland und akzeptieren Sie die Unterschiede. Verlassen Sie Ihre westlichen Ideale und Logik am Flughafen, weil sie hier nicht gelten. Kommen Sie mit offenem Geist und offenem Herzen und Indien wird sich Ihnen öffnen. Indien ist so lohnend wie herausfordernd, aber letztendlich wird sich Ihre Einstellung darauf auswirken, wie viel Sie geniessen und die Reise verlassen.

Buchen Sie ein schönes Hotel und investieren Sie in einen Flughafentransfer und lassen Sie sich etwas Zeit, um sich auf einen guten Start vorzubereiten.

2) Gehen Sie langsam und seien Sie geduldig
Dies ist wohl der wichtigste Tipp für Ihre erste Indienreise – nehmen Sie sich Zeit, Indien ist kein Ort, an dem man sich beeilen muss. Der Versuch, schnell zu reisen wird nur dazu führen, dass man müde, gestresst und frustriert ist und die Überraschungen und lokalen Verbindungen, die die Erkundung Indiens so unglaublich machen, verpasst.

Indien ist so vielfältig, überall ist es so anders, sogar ein Spaziergang die Strasse hinunter kann schockieren und überraschen. Seien Sie geduldig und gewöhnen Sie sich daran, zu warten.
Wenn Sie zum ersten Mal in Indien reisen, nehmen Sie sich Zeit, ein Land oder eine Region im Detail zu sehen, anstatt in ein paar Wochen durch das ganze Land zu eilen.

3) Seien Sie vorsichtig, wem Sie vertrauen
Auch in Indien muss man auf der Hut sein, um die Betrügereien und Ärger zu vermeiden, besonders im Norden und vor allem, wenn man zum ersten Mal nach Indien kommt.

Problematisch sind die Umgebung von Flughäfen, Bus- und Bahnhöfen und beliebten Touristendenkmälern, aber obwohl die Leute ihr Bestes geben werden, um Sie von Ihrem Geld zu trennen, versuchen sie normalerweise nicht, Sie zu verletzen.

Die Mehrheit der Inder sind offen, freundlich und erstaunlich gastfreundlich. Nach einer Weile werden Sie in der Lage sein, zu sagen, wer echt ist und wer nicht – vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl und seien Sie nicht naiv.

4) Gehen Sie zuerst nach Süden und vermeiden Sie grosse Städte

Viele Menschen kommen in Indien in Delhi an und nehmen zunächst die Golden Triangle Route. Der Norden Indiens ist der Ort, an dem es am meisten Ärger gibt. Südindien ist sauberer und weniger chaotisch und man fühlt sich im Süden Indiens immer viel sicherer und weniger belästigt. Vor allem alleinreisende Frauen sollten ihre Reise in Goa oder Kerala starten.

Schreibe einen Kommentar


*